Frage 1: Gibt es ein Mindestalter?

Mit Musik kann man eigentlich nie früh genug beginnen. So gesehen gibt es kein Mindestalter. Bereits ab sechs Jahren kann man im Einzel- oder Gruppenunterricht im wahrsten Sinne des Wortes "spielerisch" Instrumente erlernen.

Sie sind schon etwas älter und entdecken gerade jetzt Ihre Leidenschaft für Musik? Für das Erlernen eines Instruments ist es nie zu spät. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Für weitere Informationen zum Thema Ausbildung finden Sie hier.

Frage 2: Welche Instrumente werden in der Kapelle gespielt?

Eine Kapelle besteht aus verschiedenen Registern mit vielen Instrumenten:

• Blechblasinstrumente (Tuba, Posaune, Waldhorn, Tenorhorn, Flügelhorn, Trompete)
• Holzblasinstrumente (Fagott, Oboe, Klarinette/Bassklarinette, Alt-/Tenor-/Baritonsaxofon, Querflöte)
• Rhythmusinstrumente (kombiniertes Schlagzeug, Percussion)

Für besondere Anlässe werden zur Unterstützung auch weitere Instrumente wie E-Gitarre, E-Bass oder Piano eingesetzt.

Frage 3: Wie oft finden Proben statt?

Geprobt wird im wöchentlichen Rhythmus zu folgenden Zeiten:

Vororchester Klangfänger: freitags von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr. In den Schulferien finden keine Proben statt.
Jugendkapelle Funtastic Sound: donnerstags von 18:30 bis 20:00 Uhr. In den Schulferien finden keine Proben statt.
Stadtkapelle Haslach: freitags von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr ganzjährig. Sommer- und Winterpause werden über den Probenkalender veröffentlich.

Frage 4: Werden Instrumente für Anfänger gestellt?

Die Stadtkapelle Haslach stellt ihren Schülern bereits ab der ersten Unterrichtsstunde ein Leihinstrument. Bei Bedarf und mit zunehmenden spielerischen Fertigkeiten wird dieses ausgetauscht. In diesen Fällen stehen wir in direktem persönlichen Kontakt mit unseren Schülern und Musikern.

Sollte weitere Ausstattung benötigt werden, können Sie uns gerne ansprechen. Zusammen mit den jeweiligen Lehrern und Schülern möchten wir unserem Nachwuchs möglichst optimale Bedingungen bieten.

Frage 5: Ist noch etwas unklar?

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns bitte direkt. Am besten schreiben Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Ihrem Anliegen.